INNOVATION – EINBLICK IN DAS CONTENT LAB

Der Wert der Daten



Der Bereich Market Data + Services gehört seit Jahren zu den zuverlässig wachsenden Geschäftsfeldern der Gruppe Deutsche Börse. Im Angebot sind Indizes, Marktdaten, auch in Echtzeit, analytische Datenströme und Daten zu regulatorischen Anforderungen sowie IT-Infrastrukturen und Handelsplattformen. Angesichts der stabilen Nachfrage und der fortschreitenden Digitalisierung könnte man als Anbieter doch sehr zufrieden sein. Allerdings weist gerade dieser Bereich eine besonders intensive Dynamik auf: Technische Möglichkeiten und Kundenwünsche ändern sich schnell.

Konrad Sippel

leitet das neu eingerichtete Content Lab der Gruppe Deutsche Börse.

„Daten verbessern unsere Produkte.“

Mitte 2016 wurde bei der Deutschen Börse das Content Lab ins Leben gerufen. In diesem „Laboratorium“ entstehen jedoch keine konkreten Produkte: „Wir sind die Forschungsabteilung innerhalb des Segments Market Data + Services bei der Deutschen Börse“, sagt Konrad Sippel, Leiter des Content Lab. „Wir suchen nach Lösungen, die nicht unmittelbar aus konkreten Anfragen unserer Kunden zustande kommen. Darum kümmern sich nämlich andere Abteilungen sehr erfolgreich“ (siehe den Beitrag „Nachhandel“). Das Lab ist ein Raum, in dem an Neuem gearbeitet werden kann – unabhängig von Detailverbesserungen an bestehenden Lösungen. Kundenwünsche und -anforderungen werden antizipiert und ohne „Schere im Kopf“ ausprobiert.

Echte Innovationen

Unerwartete Produkte

Der Wert der Daten – für die Märkte

Langfristige Perspektiven